Projekte 2016

Tanzkurs in der Musikschule 

Die Entwicklung unserer Musikschule konnte auch 2016 weiter forciert werden. Neben der Musik bereichern traditionelle Tanzformen die Kultur Bangladeschs. So lag es für uns nahe, neben der musikalischen Ausbildung auch eine tänzerische Ausbildung für die Kinder aus Ambikapur zu organisieren.

Unter der Anleitung unseres Tanzlehrer Mr. Amzad Hossain Azad erlernen z.Zt. 20 Mädchen altüberlieferte Bewegungsformen. Natürlich bleibt auch Raum und Zeit für moderne Tanzformen, oftmals eine Mischung aus westlichen und bengalischer Ausdrucksformen.

Eine Tanzausbildung in Bangladesch verschlingt in der Regel nicht unerhebliche Kursgebühren. Wir freuen uns daher sehr, dass wir den Kindern aus Armutsverhältnissen dieses Angebot machen können. Dadurch können sie Selbstvertrauen tanken und natürlich macht ihnen Tanzen auch eine Menge Spaß. Der einen oder anderen wird die Ausbildung hoffentlich auch beim Einkommenserwerb behilflich sein. Wir danken Monika für die größere Spende, die den Tanzkurs ermöglichte.

Kauf einer Musikanlage (PA) mit finanziellen Mitteln aus der lokalen Agenda des Bezirksamtes Treptow-Köpenick

Erfreulicherweise unterstützt das Bezirksamt Treptow - Köpenick auch dieses Jahr wieder unsere Musikschule in Ambikapur. Unser Antrag auf die Finanzierung einer Musikanlage mit
Verstärker, Lautsprechern und Mikrofonen wurde positiv beschieden. Nachdem das Bezirksamt Treptow - Köpenick schon letztes Jahr die Musikinstrumente für die Musikschule finanzierte, besitzt unser bengalischer Partnerverein nun alle Möglichkeiten, Konzerte zu organisieren und durchzuführen. Und die Jugendlichen werden auch die ein oder andere DJ - Party steigen lassen. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an das Bezirksamt Treptow - Köpenick!

 


Nähunterricht 

Der Nähkurs stand schon lange auf unserer Wunschliste, aber erst dieses Jahr konnten wir die notwendigen finanziellen Mittel aufbringen, um diesen Wunsch in die Realität umzusetzen. Dank unseres bengalischen Kooperationspartner Palle Kobi Jasim Uddin Shriti Sangho, der 12 Nähmaschinen zur Verfügung stellte, können nun 20 junge Frauen eine Ausbildung in Näh- und Schnitttechniken erlangen. Der Grundkurs dauert drei Monate. Nach erfolgreicher Teilnahme wird ein Zertifikat ausgestellt. Der ehemalige Verkaufsraum für Kunsthandwerk auf dem Jasim Uddin Museumsgelände in Ambikapur wurde für den Nähkurs eingerichtet und genügend Material zum Schneidern eingekauft. Perspektivisch könnten wir uns eine kleine Kunsthandwerks - Produktion an diesem Ort vorstellen. Das Museum als touristischer Anziehungspunkt wäre möglicherweise ein Garant für eine entsprechende Käuferschicht.

 
Schulmaterial und Schuhe

Die schulische Ausbildung an der Primary - und der High School stehen nach wie vor im Mittelpunkt unserer Aktivitäten.

Auch dieses Jahr war es dank den Beiträgen unserer Paten - innen und diversen Spenden möglich, genügend Schulmaterial, Schultaschen und Schuluniformen zu finanzieren, um unsere 73 Schools In Ambikapur Schüler_innen und weitere Kinder an der Primary School ausreichend auszurüsten. Das Bezirksamt Treptow - Köpenick beteiligte sich mit 250 Euro an den Schulmaterialkosten - dafür herzlichen Dank.



Zusätzlich konnten durch die Spenden vieler Paten_innen 70 Kinder mit festen Schuhen ausgerüstet werden, die in der kälteren, feuchten Jahreszeit die Sandalen der Kinder ersetzen sollen. Wir danken allen Spendern und Spenderinnen.



 

 

 

Neuer Koordinator

Nachdem unser bisheriger Koordinator Mr. Pius D Costa beruflich bedingt von Faridpur nach Khulna wechseln musste,freuen wir uns sehr, mit Mr. Nuruzzaman einen neuen Koordinator gefunden zu haben.

Mr. Nuruzzaman kennt sich an den beiden Schulen aus - er war vor einiger Zeit ehrenamtlich im Elternbeirat der High School engagiert - und genießt im Ort ein hohes Ansehen. Wir sind gespannt  auf seine Vorschläge und Anregungen.

 

 

 

Einige Impressionen